Kategorie-Archiv: Angeberwörter

Anthropozän

angeberwörter
Das Anthropozän ist kurz gesagt alles Menschengemachte. Aus dem Griechischen ánthropos = Mensch und καινός = neu, wird er als Modebegriff der Epoche seit der absoluten Dominanz des Menschen über den Planeten verwendet.
Der Mensch ist dabei, neben beispeilsweise einer Eiszeit, jetzt ein geochronologischer Faktor der ein nachwirksam prägendes Bild auf die Erde hat.

Weiterlesen

Der Stimmlose postalveolare Frikativ

Postalveolar_consonant.svg

Wenn man mal auf der Suche nach einem Angeberwort ist, das wirklich abgehoben klingt, und doch etwas alltägliches beschreibt, ist man in der Phonetik, also der Wissenschaft der Sprache, nie verkehrt.
Ein Stimmloser postalveolarer Frikativ beispielsweise wird dargestellt mit dem Lautschiftzeichen [⁠ʃ⁠]​ und klingt nicht anders, als ein „sch“.

Besonders interessant an diesem Laut ist seine Verwendung. Neben dem IPA (Internationales Phonetisches Alphabet) Zeichen: [⁠ʃ⁠]​ gibt es im Deutschen keine einheitliche Schreibweise. Es kann ein „sch“ oder ein „st“ sein, wie beispielsweise in „schön“ oder „Stuhl“. Es kann aber auch mit sp gebildet werden, wie beispielsweise bei „spät“.

Im Englischen taucht der Laut hinter noch mehr unterschiedlichen Buchstaben auf: C bei ocean, SH bei sheep, SSI bei passion oder TI bei nation sind nur einige Beispiele.

Weiterlesen

Die Dichotomie

angeberwörter

Eine Dichotomie bezeichnet eine Stuktur aus zwei Teilen. Der Begriff stammt ursprünglich aus dem Griechischen und wird für alles verwendet, dass man in klare „entweder… oder“ Gruppen teilen kann.

Es ist damit quasi der Fachbegriff zur Schwarz-Weiß malerei, und deckt Sprüche wie „alles oder nichts“ oder „dafür oder dagegen“ ab. Dichotome allgemein sind nicht auf ein Themengebiet beschränkt. Sie existieren in naturwissenschaftlichen Fächern genauso, wie im Geisteswesen, doch gerade in der Psychologie hat sich der Gegenpart etabliert.

Weiterlesen

Mord und Totschlag?

angeberwörter

Mord ist ein definierter Begriff. Das wissen viele. Doch für den Laien ist es nicht immer klar ersichtlich, worin der Unterschied zum Totschlag besteht.

Weiterlesen

Exonym und Endonym

angeberwörter

Ein Exonym ist der Name eines Gebietes, wie es außerhalb des Arreals bekannt ist.
Ein Endonym ist der Name, den die Bewohner selbst ihm geben bzw. die Form, die als amtlich anerkannt ist.

Weiterlesen

Geifern

angeberwörter

Üblicherweise dazu benutzt um den, aus dem Mund eines Hundes, laufenden Speichel zu beschreiben.

Weiterlesen

Palimpsest

angeberwörter

Ein Palimpsẹst (bzw. Palimpsest) ist ein antikes oder mittelalterliches Schriftstück, bei dem man den ursprünglichen Inhalt abgekratzt oder abgewaschen, und danach neu beschrieben hat.

Weiterlesen