Schlagwort-Archiv: mathematik

5 falsche Mythen

4772818408_a4a9484f01_q

Shocking News: Napoleon Bonaparte war gar nicht so klein, wie ihn die englische Propaganda machen wollte. In Wahrheit war er überdurchschnittlich groß und…
nagut, ihr habt ja recht. Das weiß jeder heutzutage. Bei den kommenden 5 Mythen hingegen ist es weit weniger bekannt, dass es sich nur um genau das handelt: Mythen.

Weiterlesen

Warum steht x für das Unbekannte?

2037212304_f43ffd1387_q

5x = 15
Jeder kennt diese Gleichungsart aus dem Schulunterricht. Und immer, schon seit der ersten Algebrastunde, ist und bleibt es das x, nachdem man sucht. Auch das später weitere unbekannte hinzukommen, ändert nichts an der Priorität des Buchstabens.
Aber wieso fängt man nicht bei a an zu zählen?

Kurzgesagt: sicher weiß man es heute nicht mehr, jedoch geht die am häufigsten vertretene Theorie davon aus, dass es aus der Übersetzung der ersten algebraischen Schriften stammt, die im frühmittelalterlichen Islam entstanden sind. Was damals als „al-shalan“ bezeichnet wurde (arabisch für „das Unbekannte“) änderten spanische Übersetzer zu dem laut „ck“ ab. Im klassischen Griechisch ist dieser Ausdruck, mit dem „chi“ Symbol belegt – das selbe Zeichen, das heute als x bekannt ist. So gehen viele Experten davon aus, dass der Ursprung auf der willkür dieser Übersetzung basiert.

Weiterlesen

Das Duodezimalsystem – 9 + 3 = 10

duodezimalsystem

Das erste, was man in einer Informatikerausbildung lernt, ist die Umrechnung von Dezimal in Dualsystem. Aus 5 wird 101, und 20 umgerechnet ergibt 10100. Bedingt ist das durch den grundlegenden Aufbau der Computer. Ein Bit, die kleinste Speichereinheit, ist nichts weiter als ein „Schalter“ der entweder auf „on“ oder auf „Off“ stehen kann.
Hier macht schwarz-weiß Denken also Sinn, aber warum sprechen sich viele dafür aus, das Dezimalsystem komplett zu streichen und stattdessen ein Zwölfersystem einzuführen?
Urteilt selbst.

Weiterlesen